Teams entwicklen und erfolgreiche Zusammenarbeit in Teams schaffen

In letzten Beiträgen haben wir über erfolgreiche Teams und  Teamentwicklung mit Sinn geschrieben. Im aktuellen Artikel gehen wir auf die persönlichen Anteile in der erfolgreichen Zusammenarbeit ein.

Erfolgreiche Teams setzen sich aus unterschiedlichen Personen zusammen. Das heißt, sie entwickeln eine gemeinsame Zielvorstellung, Regeln und Werte und sind emotional verbunden. Dabei werden die Ziele in einzelne Aufgaben unterteilt und im Team verteilt. Diese Zuteilungist  im Regelfall abhängig, je nach verfügbarer Zeit oder vorhandener Kompetenzen. Soweit so gut – Aber wie lässt sich diese Situation verbessern?

Teamwork – Arbeitsfunktionen und Arbeitspräferenzen im Team

Arbeitsfunktionen beschreiben Aufgabenbereiche, die in einem Team wahrgenommen werden. Zwei Teamerfolgsforscher und Management Development Experten, Charles Margerison und Dick McCann, haben neun Arbeitsfunktionen identifiziert. Diese Funktionen sind für die erfolgreiche Teams / Zusammenarbeit gleichermaßen wichtig und wertvoll. Teams, die diese Funktionen ausgewogen besetzen, können sich zu Spitzen- und Hochleistungsteams entwickeln. Ist jedoch eine dieser Funktionen unterrepräsentiert, entsteht eine Lücke und die Effizienz sinkt. Diese neun Arbeitsfunktionen sind:

  • Beraten – Informationen sammeln und weitergeben
  • Innovieren – Ideen hervorbringen und mit ihnen experimentieren
  • Promoten – Möglichkeiten erkunden und präsentieren
  • Entwickeln – Anwendungen auswählen und planen
  • Organisieren – Menschen und Ressourcen einsetzen und organisieren
  • Umsetzen – Ergebnisse erzielen, Produkte und Dienstleistungen erbringen
  • Überwachen – Prozesse und Verträge kontrollieren und Qualität prüfen
  • Stabilisieren – Standards und Werte aufrechterhalten
  • Verbinden – Vernetzen und bündeln aller Funktionen

Beide Forscher haben im Zuge Ihrer Arbeit einen Zusammenhang zwischen Arbeitsfunktionen und den sogenannte Arbeitspräferenzen entwickelt. Diese Präferenzen lassen sich anhand von vier Dimensionen feststellen, die Menschen bei der Arbeit wichtig sind. Es geht um die bevorzugte Art:

  • mit andere Menschen zu kommunizieren / in Beziehung zu treten
    Extrovertiert ↔ Introvertiert
  • Informationen zu sammeln und zu nutzen
    Praktisch ↔ Kreativ
  • Entscheidungen zu treffen
    Analytisch ↔ Begründet auf Überzeugungen
  • sich und andere zu organisieren
    Strukturiert ↔ Flexibel

Die Ausprägung auf diesen Skalen, die die Arbeitspräferenzen beschreiben, bestimmen wesentlich die Art und Weise, wie Menschen ihre Arbeit verrichten wollen. Jeder Mensch besitzt auf den vier Skalen Aspekte unterschiedlicher Ausprägung, mit Präferenzen für eine Seite. Was die einen mögen, liegt anderen weniger. Für erfolgreiche Teamarbeit sind alle Präferenzen gleichermaßen wichtig.

Team Management Profil

Die Kombination beider Ansätze –Arbeitsfunktionen und Arbeitspräferenzen, mündet im Team Management Profil mit acht Teamrollen. Ein standardisierter Online-Test erfasst die Präferenzen der einzelnen Personen und entwickelt daraus ein persönliches Team Management Profil. Genau dieses Befassen mit dem Team Management Profil führt zu einem gemeinsamen Verständnis zur Teamarbeit und schafft eine gemeinsame Sprache zu den Arbeitspräferenzen.

Durch das Zusammenführen der einzelnen Profile entsteht eine Team-Analyse, die rasch die Stärken des Teams aufzeigt und wertvolle Hinweise gibt, welche Arbeitsfunktionen beachtet bzw. gestärkt werden müssen. Eine erfolgreiche Teamarbeit balanziert ausgewogen zwischen den Arbeitspräferenzen und den Teamrollen.

Schauen wir uns gemeinsam an, wie wir mit dem Team Management Profil Ihre Teams erfolgreich entwickeln können.


Weiterführende Informationen zum Team Management Profil:
www.tmsdi.com