Organisationsformen, Organisationale Hierarchie in Kreisen gedacht

5 Impulse auf Ihrem Weg zum Pioniergeist.

Organisationen sind im Wandel. Manche sind schneller, manche sind langsamer in Ihrer Transformation von klassischen Strukturen hin zu neuen Organisationsformen. Sie fragen sich, warum das Ganze?

Die zunehmende Digitalisierung und die damit einhergehende Internationalisierung im Wettbewerb sind ein Grund, warum flexible Organisationsmodelle mehr denn je notwendig werden. Und warum Pioniere der neuen Unternehmensführung mittlerweile Praktiken gefunden und neue Strukturen und Organisationsdesigns implementiert haben.

In diesem Beitrag gebe ich Ihnen 5 Impulse, worum es bei der Transformation hin zu einer neuen Organisationsform geht:

1. Es geht um Veränderung.

Um ein neues Verständnis Ihrer Organisation

  • als ganzheitliches System,
  • als ein neues Organisationsmodell.

2. Es geht um eine neue Form der Organisationsentwicklung.

Sie schafft das Fundament für ein neues Bewusstsein auf allen Organisationsebenen:

  • ganzheitlich,
  • selbstorganisiert,
  • selbstbestimmt und
  • sinnerfüllend.

Das Neue am Neuen verbindet die Effizienz, also die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit mit dem Sinn und Zweck des Unternehmens und den dort arbeitenden Menschen. Ziel ist es, auf diese Weise das volle Potenzial Ihrer Organisation z entfalten. Ganz im Sinne von Peter Druckers

„Organisation ist ein Mittel, die Kräfte des einzelnen zu vervielfältigen“

allerding mit einer wesentlichen Erweiterung:

3. Es geht darum, die vervielfältigten Kräfte zu bündeln und nutzbar zu machen.

Unter Begriffen wie „Reinventing Organizations“ oder „Holacracy“ finden Sie Anleitungen, wie hierarchisch geführte Unternehmen in selbststeuernde Organisationsformen transformiert werden können.

Folgende Aspekte zeichnen eine selbstgesteuerte Organisation aus:

  • Herkömmlichen Strukturen und Hierarchien gibt es nicht mehr
  • Entscheidungen werden im Sinne der Selbstorganisation unter Gleichrangigen getroffen
  • Übertragene Verantwortung lässt Mitarbeiter deutlicher den Sinn ihres Tuns erkennen
  • Mitarbeiter organisieren Strukturen, Abteilungen und Teams (Führungskräfte?)
  • Achtsamkeit und Agilität ermöglichen es der Organisation
  • Veränderungen wahrzunehmen und
  • komplexe Aufgaben und Herausforderungen zu lösen und zu meistern.

Sie können sich das Bild einer selbstgesteuerten Organisation anhand eines lebenden Organismus vergleichen: Jede einzelne Zelle muss autonom funktionieren – ist aber trotzdem nur im Verbund erfolgreich und damit überlebensfähig.

Ein Organismus formt sich neu

4. Es geht darum, den ersten Schritt zu wagen.

Die Transformation von einer klassischen, hierarchisch strukturierten Organisation hin zu einer neuen Organisationsform bedeutet nicht einfach nur, dass Sie Ihr Organigramm ab jetzt mit Kreisen darstellen. Wie es Titelbild dieses Beitrags dargestellt ist.

Vielmehr braucht es die Bereitschaft, die Kreise mit Kompetenzen auszustatten und dazu eine grundlegende Neuausrichtung zu initiieren, im Hinblick auf

  • Struktur,
  • Regeln,
  • Prozesse und
  • Werte.

Vor allem der Umgang mit und das Vorleben von Werten ermöglichen ein offenes, vertrauensvolles und selbstorganisiertes Miteinander.

5. Es geht um Vision, Impuls und Maßarbeit

Ein Wandel in dieser beschriebenen Größenordnung gleicht beinahe einem „Neustart“. Damit dieser erfolgreich gelingt, empfehle ich Ihnen, folgende Tipps zu beherzigen:

  • Holen Sie sich den Blick von außen in Ihr Unternehmen, bevor Sie mit dem Transformationsprozess starten.
  • Überlassen Sie den Erfolg Ihrer Neuausrichtung nicht dem Zufall und ziehen Sie Experten zu Rat – in Form von qualifizierten Beratern und Trainern.
  • Greifen Sie auf fachliches Knowhow und auf erfolgreich erprobte Methoden zurück, um Ihre Organisation schrittweise neu zu skizzieren und zu modellieren.
  • Integrieren Sie nichts „von der Stange“, sondern achten Sie auf passgenaue Strukturen, Prozesse und Abläufe.

Sie möchten mehr zum Thema „neue Organisationsformen“ erfahren oder haben eigene Erfahrungen gemacht, die Sie mit uns teilen wollen? Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Kommentare, auf Erfahrungswerte und auf gemeinsamen Austausch!


Weiterführende Informationen: