Wie sieht die Digitalisierung aus?

Enterprise 2.0 – Mehr als nur ein Trend?

Enterprise 2.0 ist in letzter Zeit öfter zu hören und viele Unternehmen schmücken sich mit solch trendigen Begriffen. Doch was verbirgt sich dahinter? Beschreibt Enterprise 2.0 den Einsatz von „Social Media“ in Unternehmen, handelt es sich also um die Einführung von „neuen“ Technologien in ein Unternehmen, oder steckt da doch etwas mehr dahinter…?

Der Versuch einer Definition von Enterprise 2.0

Eine, aus meiner Sicht recht passende Definition liefert die Gesellschaft für Wissensmanagement:

Enterprise 2.0 beschreibt eine Organisation mit der Fähigkeit Wissen zu erwerben, zu entwickeln und zu (ver-)teilen, sowie ihr Verhalten auf Basis des neuen Wissens zu verändern und dabei ihre Ziele durch lernförderliche Handlungsmuster und den Einsatz von Social Media erreicht.

Ideen, Ansätze und Aufgaben

Aus dieser Beschreibung lassen sich ein paar zentrale Ideen herauslesen, denn Enterprise 2.0

  • ist mehr als der Einsatz von Web 2.0-Technologien in einer Organisation
  • hat wie das Wissensmanagement die Lernende Organisation als übergeordnetes Ziel
  • betrifft alle Bereiche der Organisation, schließlich wird überall gelernt und Wissen angewandt
  • bringt einen Wandel in der Organisations- und Kommunikationskultur
  • kann man nicht einführen, sondern nur werden

Die MitarbeiterInnen sind nicht nur entlang einer klar strukturierten Hierarchie verbunden, sondern bilden mittels Social Media Elementen ein komplexes Netzwerk. Soziale Medien, als technologischer Hintergrund für eine vernetzte Organisation beruhen auf Prinzipien der Selbstorganisation, aktiven Teilnahme und Transparenz. Die Benutzung solcher Medien kann somit auch die Organisation und deren Kultur prägen.